Can Axartell

„Der beste Wein wird mit Respekt gemacht.“ So lautet die Philosophie des mallorquinischen Weinproduzenten und unseres Praxispartners Can Axartell.

Seit 2012 betreibt die Familie Schwarzkopf mit Can Axartell ökologisch zertifizierten Weinanbau auf einem mehrere Jahrhunderte alten Weinberg im Nordosten Mallorcas. Das moderne und zugleich traditionsreiche Weingut stellt den bedachten Umgang mit der Umwelt, Mitarbeitern, Tradition und Folgegenerationen in den Fokus seiner Arbeit.

Das zeigt sich insbesondere am schonenden und einmaligen Weinherstellungsverfahren „Mètode Gravetat“, welches ohne maschinelle Pumpen und nur durch Schwerkraft hochwertigen Wein erzeugt.

Doch wie lassen sich hieraus zielgruppenspezifische Botschaften ableiten? Und über welche Kanäle können passende Zielgruppen erreicht werden? Antworten auf diese Fragen mit Fokus auf den Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) fanden unsere Studierenden des 3. Semesters Brand Management sowie eine Brand Innovation Studentin.

Unter der Leitung von Prof. Ute Röseler, Prof. Dr. Yonca Limon-Calisan und unserer freien Dozentin Stefanie Mager entwickelten drei Teams eine CSR-Social-Media-Konzeption. Zunächst analysierten sie verschiedene Märkte, nahmen den Wettbewerb genauer unter die Lupe und definierten Zielgruppen. Darauf aufbauend arbeiteten sie für die Zielgruppen relevante Kanäle und Kernbotschaften heraus. Vor Karl Heimers und Philipp-Belke Grobe sowie zwei Werkstudenten von Can Axartell präsentierten die Studierenden ihre für drei Ländermärkte erarbeiteten Konzepte.

„Für mich persönlich war das Projekt sehr spannend und neu“, erzählt Studentin Emely Meyer. „Unter den gegebenen Umständen in Corona-Zeiten hatten wir nur online die Möglichkeit, gemeinsam an dem Projekt zu arbeiten. Ohne Präsenz fiel es allen zunächst schwer eine aufeinander aufbauende Arbeit zu schaffen. Doch mit der Zeit wurde das Projekt zu einer erfolgreichen Strategie. Im Gegensatz zum Schulterblick, durften wir unsere Endpräsentation dann persönlich in der Uni dem Praxispartner vorstellen. Wir waren mehr als froh darüber, vor Ort performen zu dürfen. Die Atmosphäre in der BU ließ das Ganze noch mal viel realer und seriöser auf uns wirken und hat mir und meinen Kommilitonen beim Präsentieren geholfen. Das war ein kleiner Schritt zurück zur Normalität.“

Karl Heimers, Business Developer bei Can Axartell:
„Die Ideen der Studierenden vermittelten uns sehr facettenreiche Sichtweisen auf unsere Social Media Kanäle. Durch gezielte Herausarbeitung von Lösungsansätzen wissen wir nun an welchen Stellschrauben gedreht werden muss.“

Unser besonderer Dank gilt Can Axartell: Mit diesem Praxisprojekt haben die Studierenden die Chance erhalten, unter realen Bedingungen eine der täglichen Problemstellungen eines Brand Managers zu lösen.

Auf den Erfolg des Projekts können wir dank großzügiger Geschenke mit Weinen von Can Axartell anstoßen – denn zum Kick-Off sowie zur Abschlusspräsentation durften wir uns selbst von der Qualität der Weine überzeugen.

Modul | Wirtschaftsethik & Nachhaltigkeit (B.A.), Practice Project (M.A.)
Betreuer | Prof. Ute Röseler,  Prof. Dr. Yonca Limon-Calisan, Stefanie Mager
Semester | 3. Semester Brand Management, 3. Semester Brand Innovation