Leben und studieren in Hamburg

Das Studium ist eine Zeit, in der Freundschaften fürs Leben geschlossen werden. Doch Hamburg ist bekannt für seine kühle, hanseatische Art: „Moin, Moin“ ist schon zu viel gesagt – ein einsilbiges „Moin“ scheint der Gipfel der nordischen Herzlichkeit.

Was Neulinge erst befremdlich finden, lernen sie schnell als ehrlich, unaufgeregt und authentisch zu schätzen. Denn was würde besser zur steifen Brise an der Hafenkante passen? Erst recht, wenn man sich den Wind gemeinsam mit richtig guten, neuen Freunden um die Nase wehen lässt – kühl ist dann nur noch das Alsterwasser in der Hand.

Wir sind also nicht überrascht, dass es Hamburg 2018 auf Platz 10 der „52 places to go“ der New York Times geschafft hat und finden, die Stadt ist vor allem ein „place to stay“.

Lokallegende Lotto King Karl singt in seinem Ohrwurm-Klassiker „Hamburg, meine Perle, Du wunderschöne Stadt…“ – und man muss kein HSV-Fan sein, um zu fühlen, was er meint. Die Lebensqualität der Hansestadt ist einfach unvergleichlich, denn langweilig wird es hier nie.

Stadt – Land – Fluss
In Hamburg gibt es viel zu entdecken und das Wasser und die Natur sind nie weit. Ob an der Alster, im Stadtpark, an der Elbe, entlang der Alsterkanäle, im botanischen Garten „Planten Un Blomen“ oder in einem der zahlreichen Parks – hier findet jeder sein Lieblingsplätzchen im Grünen, die perfekte Jogging-Route oder einen Wassersport-Spot. Immerhin besteht die Stadt aus 14% Grünfläche und hat über 2.300 Brücken – mehr als Venedig!

Dein Style – Dein Stadtteil
Von den Jugendstil-Vierteln wie Eppendorf und Eimsbüttel über prächtige Villen in Blankenese und Harvestehude, nordische Rotklinker-Bauten in Barmbek und Eilbek bis hin zu den cleanen Fassaden der HafenCity – die Hamburger Stadtteile könnten unterschiedlicher nicht sein. So ist für jeden etwas dabei und jede Erkundungstour abseits des eigenen Viertels lohnt sich immer.

Feiern? Können wir!
Was wäre die Studienzeit ohne durchgefeierte Nächte? Berühmt ist Hamburg für die Reeperbahn auf St. Pauli. Doch die Stadt hat neben dem „Kiez“ noch viel mehr Partymöglichkeiten und eine vielfältige Gastro-Szene zu bieten. Zum Beispiel im Schanzenviertel, in der Langen Reihe oder im Grindelviertel. Doch manchmal steigt die beste Party auch einfach in der WG-Küche einer Kommilitonin.

Shopping-Touren für jeden Geschmack
Ein Samstags-Bummel durch die Stadt führt auch gerne mal an den zahlreichen Schaufenstern vorbei. Luxus am Neuen Wall, High Street auf der Mönckebergstraße oder individuelle Boutiquen in den Stadtteilen. Hier wird jeder Style und jeder Geldbeutel fündig.

Der Campus der Brand University ist klein und beschaulich – hier herrscht eine familiäre Atmosphäre. Doch insgesamt sind in Hamburg über 115.000 Studierende an allen Hochschulen eingeschrieben. Das Studierendenleben verteilt sich also über die ganze Stadt und Sie sind ein Teil davon.

Die Infrastruktur für Hamburger Studierende können Sie jederzeit frei nutzen! Zum Beispiel bekommen Sie abwechslungsreiches Mittagessen in den Mensen des Studierendenwerks Hamburg oder können in einem der zahlreichen Wohnheime des Studierendenwerks wohnen. Außerdem stehen Ihnen in der Staatsbibliothek der Universität Hamburg die Lernräume und die Literaturbestände zur Ausleihe zur Verfügung. In Ihrer Freizeit können Sie ebenso das Sportangebot des Hochschulsport Hamburg nutzen.

Außerdem bietet die Stadt für Studierende im Marketing-Bereich verschiedene  Vernetzungs- und Engagementmöglichkeiten, zum Beispiel im Marketing Club Hamburg oder bei MTP (Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V.).

Als zweitgrößte Stadt Deutschlands ist Hamburg eine wahre Kulturmetropole.

Kunst-Fans können durch die zahlreichen Museen, wie zum Beispiel die Kunsthalle, das Museum für Kunst und Gewerbe oder die Deichtorhallen sowie diverse kleine Galerien schlendern.

Musik-Fans erwarten Konzerte in der Elbphilharmonie, Gesang in der Staatsoper, weltberühmte Musicals am Hafen und im Sommer begeistert die Festival-Saison mit dem MS Dockville, ElbJazz und dem nahegelegenen Hurricane oder dem Wacken Open Air.

Schauspiel-Fans gehen am liebsten in die Theater der Stadt – wie zum Beispiel das Thalia Theater und das Schauspielhaus. Oder sie genießen die gemütliche Atmosphäre der Programmkinos.

Bei vielen Kulturanbietern genießen Sie Studierendenrabatte!

Große Stadt – kurze Wege

Die öffentlichen Verkehrsmittel des HVV können Sie über Ihr Semesterticket jederzeit im Gesamtbereich nutzen. So kommen Sie nicht nur zu den Seminaren zur Brand University, sondern können am Wochenende auch mal Ausflüge ins Umland, zum Beispiel in historische Städte wie Lüneburg oder Stade, unternehmen.

Sie fahren leidenschaftlich gern Fahrrad? So kommen Sie in Hamburg auch schnell von A nach B – und müssen dabei kaum einen Hügel (oder gar Berg) überwinden. Wenn Sie kein eigenes Fahrrad mitbringen, können Sie sich an zahlreichen Standorten ein Stadtrad mieten.

Wenn Sie doch mal ein Auto brauchen, können Sie außerdem auf einen der vielen Car-Sharing Anbieter zurückgreifen. Oder sie lassen sich nach einer Party-Nacht ganz entspannt im MOIA nach Hause fahren.

Hamburg-Impressionen