„Brand Thinking in the Digital Age“ – Rückblick auf den 2. DACHINA Markendialog

„Brand Thinking in the Digital Age“ – so lautete das Motto des 2. DACHINA Markendialogs, der am 6. September 2019 im Hotel Grand Elysée in Hamburg stattfand.

2. DACHINA Markendialog 2. DACHINA Markendialog

Rund 450 Markenexperten aus der DACH-Region und China versammelten sich auf der Konferenz, um über das Thema Marken zwischen Kultur und Wirtschaft zu diskutieren. Vertreter globaler Unternehmen wie der Alibaba Group und SAP teilten in ihren Vorträgen abwechslungsreiche Sicht- und Herangehensweisen.

2. DACHINA Markendialog 2. DACHINA Markendialog

Besonders konkret wurde der Dialog in zwei Panel Diskussionen: Welche Erfahrungen machen die Panelisten in ihren Unternehmen mit Brand Thinking im digitalen Zeitalter? Und wie lassen sich unter diesen Bedingungen unterschiedliche Kulturen vernetzen? Fragen, auf die internationale Unternehmen ihre eigenen Antworten gefunden haben.

2. DACHINA Markendialog 2. DACHINA Markendialog

In den Gesprächen trafen beispielsweise Traditionsunternehmen wie Steinway and Sons und die Deutsche Bahn auf Newcomer wie das globale Start-up NIO oder der Elektromobilitätsanbieter Xcharge. In ihren Beiträgen eröffneten die Speaker spannende Insights, wie ihre Unternehmen mit den Themen Interkulturalität und Digitalisierung umgehen.

2. DACHINA Markendialog 2. DACHINA Markendialog

Ein weiterer Höhepunkt für die Brand University of Applied Sciences, die neben DACHINA interchange und China Central Television einer der Hauptveranstalter des Markendialogs ist, war die Bekanntgabe des DACHINA Stipendiums. Überschüssige Einnahmen der Veranstaltung kommen jungen Talenten im Masterstudiengang Brand Innovation zugute.

2. DACHINA Markendialog

Das Stipendium fördert die Ausbildung interkultureller Markenexperten – ganz im Sinne des Markendialogs.

Wir blicken auf einen erfolgreichen Tag zurück und freuen uns schon jetzt auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr!

 

Bilder: SHAO Taizhi, HAN Ying