BU goes Tokyo

„Konnichiwa“ hieß es im Dezember für einige unserer Brand Design Studierenden aus dem ersten Semester. Unter der Leitung von Prof. Ansgar Eidens und Dr. Hua Tang unternahmen sie eine Exkursion nach Japan, genauer gesagt nach Tokyo.

Statt im Seminar theoretisch über Kunstwerke und kreative Technologien zu sprechen, verlegten sie den Unterricht kurzerhand nach Tokyo. Dort stand das hautnahe Erleben von Design im Mittelpunkt.

Denn die Metropole ist künstlerisch nicht nur für ihre Mangas bekannt, sondern gilt in der Kunst-, Mode- und Designszene als kreativer Hotspot.

Auf der Tagesordnung standen die wichtigsten Museen der Stadt. Unter anderem das Museum of Art, das Ghibli Museum – ein Must-See für alle Anime Fans – und das Tokyo Museum.

„Mein absolutes Highlight war eindeutig das Mori Digital Art Museum, in dem wir einen ganzen Tag verbracht haben“, berichtet Tim Luca Eckhardt. „Auf 10.000 Quadratmetern taucht der Besucher dort in eine komplett abgeschottete Welt ein, die einen verzaubert. Man kann dort nicht nur geniale Fotos machen, sondern auch einfach mal den Alltag hinter sich lassen. Wir freuen schon uns drauf, wenn das Museum seinen Hamburger Ableger bekommt!“

Natürlich durften auch ein paar typische Sehenswürdigkeiten nicht fehlen. So besuchten unsere Studierenden beispielsweise das 2020 Winter Olympic Stadium und den berühmten Tokyo Tower.

Wohin geht die Reise, wenn das Fernweh unsere Brand Designer das nächste Mal packt? Wir bleiben gespannt!

Mehr Impressionen von der Exkursion auf Instagram unter #buontour.